302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.29 (Ubuntu) Server at www.jugendnetz.de Port 80
EU-FörderungÖffentliche FörderungBund und LandStiftungenPreiseNetzwerkeLandesjugendplan
 
zurück zurück zur Trefferliste     Korrigieren    Hier fehlt was!     Karteikarte drucken

Wettbewerb Demokratisch Handeln

Gründungsjahr:  1990
Förderabsicht: Projektbezogenes Schaffen, Nachwuchsförderung
Förder-Turnus: jährlich
Eigenbewerbung: erforderlich
Dienstleistungen und Extras:
Der Hildegard Hamm-Brücher-Förderpreis
Durch eine von Hildegard Hamm-Brücher gestiftete Dotation wurde dem Förderverein Demokratisch Handeln e.V. die Möglichkeit gegeben, einen "Hildegard Hamm-Brücher-Förderpreis für Demokratie lernen und erfahren" einzurichten, der 2009 erstmals ausgelobt werden konnte und seither jährlich im Zusammenspiel mit der Abschlussveranstaltung des Förderprogramms Demokratisch Handeln – der Lernstatt Demokratie – vergeben wird.

Alle weiteren Informationen zum Förderpreis lassen sich unter http://demokratisch-handeln.de > "Demokratiepreis" finden.

FAQ
Häufig gestellte Fragen zum Wettbewerb werden unter http://demokratisch-handeln.de > "Wettbewerb" > "Hinweise zur Bewerbung" beantwortet.
Antrag:
Einsendungen können mit Beginn der Ausschreibung auf dem Postweg auf Papier oder in elektronischer Fassung als PDF-Dokumentation vorgelegt werden. Für die Online-Anmeldung gilt es das Anmeldeformular unter http://demokratisch-handeln.de > "Wettbewerb" zu nutzen.
Bewerbung-Hilfe:
Per Post oder E-Mail gilt es Projektdokumentation zu senden an:
Wettbewerb "Förderprogramm Demokratisch Handeln"
Löbstedter Straße 67 / 07749 Jena / E-Mail: kontakt@demokratisch-handeln.de

Die Bewerbung sollte folgende Anlagen enthalten:
- Anschreiben mit Angabe des Ansprechpartners des Projekts und der Kontaktadresse.
- Kurzprofil der Schule oder der Initiative (Art, Größe, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail, Homepage, etc.)
- Projektübersicht: Eine Darstellung des Projekts in Form eines knappen, aber prägnanten schriftlichen Berichts (Thema, Ziele, Entstehung, Verlauf, Ergebnisse und Beteiligte des Projektes).
- Beteiligungsarten und Beteiligungsformen: Nachvollziehbare Darstellung der Beteiligung von Schülern, Lehrern, Jugendlichen und ggf. Eltern.
- Ergänzende Dokumente: Ton- und Bildaufzeichnungen, Fotos und andere Projektergebnisse als Erweiterung der Projektdarstellung – insbesondere aus der Hand von Schülern, Kindern und Jugendlichen – sind erwünscht.

Die Projektdokumentation sollte eigens für diesen Wettbewerb angefertigt werden. Der Verweis auf eine Publikation oder einen Internetauftritt sollte nicht unkommentiert bleiben.

Welchen Umfang sollte die Bewerbung haben?
Der Umfang ist individuell und abhängig vom Projekt. Wichtig ist eine prägnante Zusammenfassung des Projektes. Materialien, die das Projekt in seinen Entwicklungsphasen und Ergebnissen anschaulich darstellen, sollten hinzugefügt werden.
Einreichfristen: 30. November
Entscheidungs-Gremien und -Termine:
Fachjury -
Wissenswertes:
Der Wettbewerb Demokratisch Handeln bietet:
Hilfe und Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit und bei der demokratischen Entwicklung der Schule. Sofern erwünscht: Beratung und Begleitung während der Arbeit am Projekt; Vermittlung zu Projekten ähnlicher Thematik; die Möglichkeit, Erfahrungen und Ergebnisse zu veröffentlichen und für ausgewählte Projekte die Einladung zur Lernstatt Demokratie.

Die Lernstatt Demokratie ist Abschluss der jährlichen Ausschreibung. Zu dieser mehrtägigen Veranstaltung, die im Frühsommer des auf die Ausschreibung folgenden Jahres stattfindet, werden Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer herausragender Projekte eingeladen. Die Auswahl folgt dabei der von der Jury jeweils ausgesprochenen Empfehlung.

Weitere Informationen zur (aktuellen) Lernstatt lassen sich unter http://demokratisch-handeln.de > "Lernstatt" finden.


nach oben zum Seitenanfang