302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.29 (Ubuntu) Server at www.jugendnetz.de Port 80
EU-FörderungÖffentliche FörderungBund und LandStiftungenPreiseNetzwerkeLandesjugendplan
 
zurück zurück zur Trefferliste     Korrigieren    Hier fehlt was!     Karteikarte drucken

"Wir sind dabei! - Integration durch soziales Engagement"

Förder-Region: Baden-Württemberg
Förderfelder: Kinder / Jugendliche, Soziale Integration, Soziales
Art der Organisation: Öffentliche Förderung
Ziel und Zweck:
Das Programm „Wir sind dabei! - Integration durch soziales Engagement“ fördert Projekte, in denen sich Jugendliche verschiedener Herkunft, Sprache, Kultur und Religion engagieren wollen und in Eigeninitiative für sich und andere aktiv werden.
Steckbrief:
Das Programm der Baden-Württemberg Stiftung „Wir sind dabei! – Integration durch soziales Engagement“ startete im April 2010 mit einer zweijährigen Pilotphase.

Schwerpunkt der Förderung waren niederschwellige Projekte, die von Jugendlichen und jungen Erwachsenen verschiedener Herkunft, Sprache, Kultur und Religion selbst ehrenamtlich durchgeführt wurden. Sie engagierten sich dabei für sich und für andere. In 46 Projekten haben sich über 300 junge Menschen mit ihren Ideen und Fähigkeiten engagiert.

Ein Pilot-Tandemprojekt aus einer etablierten Jugendorganisation und einer Migrantenselbstorganisation (MSO) engagierte sich über 18 Monate lang in einem gemeinsamen Projekt. Die Projektpartner brachten unterschiedliche Kompetenzen und Ressourcen ein und konnten nachweislich Lernerfahrung und Bereicherung auf beiden Seiten erzielen. Dieses Pilotprojekt schaffte neue Engagementzugänge für Jugendliche aus den Zielgruppen. Durch die Kooperation der Tandempartner sind neue Engagementfelder für die jungen Engagierten aus beiden Einrichtungen entstanden.

Die Erfahrungen aus der Pilotphase zeigen ein Bild von Jugendlichen, die nach Zukunftsperspektiven, Erfolgserlebnissen, Anerkennung und Aufmerksamkeit suchen. Junge Menschen engagieren sich in erster Linie interessenbezogen und achten darauf, dass dieses Engagement für die berufliche Entwicklung verwertbar ist. Vor allem Jugendliche anderer ethnischer Herkunft und junge Menschen, die einen erschwerten Zugang zur formallen Bildung haben, haben oft einen erschwerten Zugang zum Engagement. Die zugewanderten jungen Menschen sind meistens in Vereinen junger MigrantInnen aktiv und bleiben oft unter sich. Ihr Engagement wird von der Gesellschaft aber kaum wahrgenommen und wenig geschätzt. Jugendliche anderer ethnischer Herkunft und/oder mit erschwertem Zugang zu formaler Bildung brauchen neben der Anerkennung und Förderung ihrer kulturellen, sprachlichen und religiösen Vielfalt auch entsprechende Unterstützung bei der Überwindung bestehender Benachteiligungen.

Hier setzt das Programm „Wir sind dabei! - Integration durch soziales Engagement“ an.

Langfristige interkulturelle Öffnung von Trägern der Jugendarbeit und des Bürgerschaftlichen Engagements fördern: Etablierte (Jugend)Organisationen und/oder Mitgrantenselbstorganisationen können als Projektträger fungieren. Sie stellen gemeinsam Anträge für Partnerprojekte und weisen eine Kooperation mit lokalen Vermittlungsstrukturen (z.B. JMD, Integrationsstabstellen, Ehrenamtsbüros, SJR, KJR, etc.) und/oder Partnern auf Landesebene nach. Die Projekte setzen an den Interessen der beteiligten Jugendlichen an und werden mit ihnen gemeinsam entwickelt und gestaltet. Im Mittelpunkt steht die Förderung des sozialen Engagements der beteiligten Jugendlichen.

Engagement direkt fördern: Jugendgruppen und -initiativen können für ihre Engagementideen, in denen sie sich für sich selbst und andere einsetzen, direkt eine Förderung erhalten. Begleitet werden sie dabei von einer/einem Patin/Pate, der/die mind. 18 Jahre alt und zudem persönlich qualifiziert ist.

Neue Zugänge zum Engagement eröffnen: Mit dem Programm werden junge Menschen verschiedener Herkunft, Sprache, Kultur und Religion und/oder Jugendliche, die einen erschwerten Zugang zur formalen Bildung haben, über ihre eigenen Ideen und Interessen für das Engagement gewonnen. Durch die Zusammenarbeit von Vereinen junger MigrantInnen (VJM) und erfahrenen Trägern (der Jugendarbeit und des bürgerschaftlichen Engagements) entstehen neue, bedürfnisorientierte Engagementfelder für junge Menschen. In der neuen Projektphase werden sieben Partnerprojekte finanziell gefördert und bei der Projektumsetzung begleitet.

Engagement qualifizieren: Zwei bis drei Jugendliche aus der Projektgruppe, die Projektverantwortlichen und die ProjektpatInnen in jedem Projekt werden im Rahmen von Quali-Cafés und Quali-Festen in der Umsetzung bzw. Begleitung der Projekte geschult und unterstützt.

Engagement sichtbar machen: Um die öffentliche Wahrnehmung des Engagements junger Menschen mit Migrationshintergrund zu verbessern, wird die Zusammenarbeit mit den Medien in Baden-Württemberg intensiviert. In vier Medienprojekten bilden Jugendliche Doku-Teams und berichten über das Engagement in den neu geförderten Projekten.

Engagement würdigen: Darüber hinaus erhalten alle Engagierten in den Projekten freien Eintritt im Europapark in Rust in der Ehrenamtswoche im Dezember 2012 und 2013. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung erhalten am Ende des Programms alle Jugendlichen und deren ProjektpatInnen Zertifikate für ihr Engagement.

Alle Informationen zum Programm finden sich auch unter http://www.wirsinddabei-bw.de .
Treffer 108 von 110 (id:30630)
erster  vorheriger  nächster  letzter


nach oben zum Seitenanfang